Help
Ihr Buch in 24 Stunden im Haus?
Jetzt anrufen: 0651/98269727
Schließen
Hilfe benötigt?
Brauchen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen gerne!
0651/98269-727 Mo bis Fr, 10 - 17 Uhr
Direkt losgehen

Tipps zur Formatierung Ihres Buches

Textdatei formatieren

Um Ihr Buch bei Podbuchdruck zu drucken, muss das Dokument vollständig layoutet und ordnungsgemäß formatiert sein. Stellen Sie sicher, dass alle Textkorrekturen abgeschlossen sind, ein Format aus unserem Angebot gewählt ist und alle Seiten in einer Datei zusammengefügt sind, da Ihr Text als Gesamtdatei hochgeladen werden muss. Danach können Sie mit den Formatierungen in Ihrem Dokument beginnen.

In diesem Abschnitt finden Sie wichtige Tipps zur korrekten Formatierung Ihrer Dateien in Word, OpenOffice und InDesign:

Das Format Ihrer Datei für den Buchblock (Inhalt)

Das Format Ihrer hochgeladenen Datei für den Buchblock wird von unserem System automatisch erkannt. Sie können Ihr Buch auch in einem anderen Format drucken lassen, als das, in dem Sie die Datei erstellt haben. Beachten Sie dabei, dass die Datei verkleinert oder vergrößert wird. Nach dem Hochladen der Datei können Sie das gewünschte Buchformat auswählen.

Bitte beachten Sie, dass wenn Dateien auf ein anderes Format als das ursprüngliche skaliert werden, Ihr Dokument auf das richtige Format angepasst wird und gegebenenfalls ein weißer Rand in die Seite eingefügt wird. Wenn Sie beispielsweise Ihr Dokument im A4-Hochformat gestalten und es im A4-Querformat drucken lassen möchten, wird es in der Höhe verkleinert und an den Seiten werden weiße Ränder hinzugefügt. In der Vorschau können Sie sehen, wie Ihr Dokument in Buchform aussehen wird, im Format Ihrer Wahl.

Wir empfehlen, Ihre Datei in dem Format zu erstellen, in dem Sie Ihr Buch drucken lassen möchten. So kommen Sie nicht vor unliebsame Überraschungen zu stehen. In Word können Sie unter  „Seitenlayout“ das Format Ihrer Datei ändern. Beachten Sie bitte, dass beim Umwandeln der Datei in ein PDF mit einem PDF-Writer auch das Seitenformat im PDF-Writer eingestellt werden muss.

Konvertierung in PDF

Bei Podbuchdruck ist es erforderlich, die Inhaltsdatei als PDF hochzuladen. Bitte beachten Sie, dass beim Konvertieren der Datei in eine PDF-Datei mit einem PDF-Writer, das Format der Seiten auch im PDF-Writer eingestellt werden muss.

Wenn Sie mit InDesign arbeiten, exportieren Sie Ihre Datei bitte als PDF-X3.

Anleitung zur Umwandlung Ihrer Datei in eine PDF-Datei:

Die Vollständigkeit Ihrer Dateien

Wir drucken Ihre Dateien genauso, wie Sie sie uns übermitteln. Sie bestimmen den Inhalt Ihres Buches vollständig selbst. Stellen Sie daher sicher, dass das Layout Ihren Wünschen entspricht, die Seitennummerierung korrekt ist und Bilder an den richtigen Stellen in Ihrer Datei platziert sind.

Wenn die Seiten Ihres Buchblocks in den Buchrücken geklebt werden sollen, empfehlen wir immer, einen Rand zu berücksichtigen. Achten Sie darauf, dass dieser Rand breit genug ist, da sonst möglicherweise der Teil der Seite, der in den Buchrücken geklebt wird, nach dem Drucken nicht sichtbar ist.

Für Taschenbücher empfehlen wir dafür einen Rand von 2 cm. Für gebundene Bücher empfehlen wir einen Rand von 2,5 cm.

Bei Büchern mit Ringbindung oder gehefteten Büchern ist kein extra Rand erforderlich, da Sie diese Bücher bis zum Rücken öffnen können.

Die Seiten Ihrer Datei für den Buchblock (Inhalt)

Die Gesamtanzahl der Seiten Ihres Buchinhalts muss immer durch 4 teilbar sein. Wenn dies nicht der Fall ist, fügen wir Ihrem Dokument automatisch leere Seiten hinzu. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Gestaltung Ihrer Datei.

Wir beginnen mit dem Drucken auf der rechten Seite. Dies bedeutet, dass die erste Seite Ihrer PDF-Datei für den Buchblock immer rechts platziert wird. Die zweite Seite Ihrer PDF-Datei wird auf der Rückseite der ersten Seite gedruckt. Alle geraden Seiten Ihrer PDF-Datei werden links gedruckt, alle ungeraden Seiten rechts.

Für den Buchblock laden Sie eine PDF-Datei hoch, in der alle Seiten untereinander stehen. Bitte gestalten Sie den Buchblock nicht als Spreads.

Für die Erstellung Ihres Buches ist eine Mindestanzahl an Seiten erforderlich. Die Mindestseitenanzahl variiert je nach Bindungsart. Wenn Ihr Dokument weniger als die Mindestanzahl an Seiten hat, können Sie eventuell auch eine dickere Papiersorte für Ihr Buch wählen. Mit dem Buchpreisrechner können Sie die Mindestanzahl Seiten je nach Bindungsart berechnen.
Auch die maximale Seitenanzahl variiert je nach Bindungsart und Papiersorte. Mit unserem Buchpreisrechner können Sie diese einfach berechnen.

Der Einband Ihres Buches

Die Innenseite des Einbands kann nicht bedruckt werden, egal welche Bindungsart Sie wählen.

Bei gebundenen Büchern befindet sich zwischen dem Buchdeckel und der ersten bedruckten Seite des Buchblocks ein zusätzliches Blatt, ein sogenanntes Schutzblatt. Dieses ist weiß und kann nicht bedruckt werden. Der Druck Ihres Buchblocks beginnt stets auf der rechten Seite.

Wenden Sie unseren Einbandrechner an, um das ideale Format auszuwählen. Oder lesen Sie diesen Artikel, wenn Sie Hilfe beim Auswählen und Hochladen eines Einbands benötigen.